www.erdenweg.de     

Ottobrunn Nähe München

Erdenweg

Schwitzhütten-Knigge

 

Für eine Schwitzhütte gibt es Verhaltensregeln die sich, abhängig vom Wassergießer, unterscheiden können.

 

An dem Tag der Schwitzhütte solltest du nur wenig und leichte Kost zu dir nehmen, aber viel trinken. Nach der Zeremonie gibt es ein gemeinsames Essen zu dem jeder etwas mitbringt, um miteinander zu feiern und zu genießen.

 

Handys sollten während der Zeremonie ausgeschaltet bleiben, nimm dir diese wenigen Stunden nur für dich.

Dadurch lenkt dich nichts von der Schwitzhütte und der Zeremonie ab.

 

Bekleidet sind wir beim Betreten der Schwitzhütte nur leicht, die Männer mit Shorts und die Frauen mit einem Tuch umwickelt oder ein leichtes Schwitzhüttenkleid.

Ein Handtuch als Sitzunterlage oder um sich den Schweiß aus den Augen zu wischen, ein zweites für danach, um sich ab zu trocknen sollte man dabei haben.

Badelatschen können für die Zeit vor und nach der Schwitzhütte recht nützlich und praktisch sein.

 

Reihenfolgen, in denen die Schwitzhütten betreten werden sind sehr unterschiedlich.

Manche geben die Plätze vor oder sie überlassen es den Teilnehmern sich den Platz zu suchen.

Ebenso ist es mit dem Verlassen der Hütte während der Zeremonie.

Ich für meinen Teil halte es so, das die Hütte während der Zeremonie nicht verlassen wird. Du triffst die Entscheidung: Wenn du die Hütte verlässt, so ist dies auch endgültig. Ziehe dich warm an und verbringe den Rest der Zeremonie am Feuer, um weiter ein Teil des Rituals zu sein.

 

Frauen in ihrer Mondzeit (Menstruation) sind herzlich willkommen und ich sehe ihre Teilnahme als sehr positiv.

Bei den Naturvölkern gab es für Frauen in dieser Zeit eine Mondhütte, die bei uns aber wenig üblich ist und kaum angeboten wird.

 

Geld ist in unserer Gesellschaft das Tauschmittel um Nahrung, Strom etc. zu bezahlen.

Für die Schwitzhütte gibt es einmal die ‚Teilnahmegebühr‘ für Platz, Material, Holz… etc. und die Gebühr für den Wassergießer, die du am Ende der Zeremonie selbst bestimmst.

  

Give away  (kleine Geschenke) solltest du am Ende der Zeremonie für den Feuerhüter oder auch anderen Personen die dich durch den kraftvollen Tag begleitet haben bereithalten.

Denn diese Menschen geben ihre Kraft und Energie für dich und das Ritual.

Dies kann ein Tee, Buch, CD …etc. als Zeichen deiner Wertschätzung sein.

 

Marcus

13.03.2011